Ab Sommer 2019: Kindermusikagentur.de

Jens-Henning eröffnet im Sommer 2019 die Kindermusikagentur mit der Webseite www.kindermusikagentur.de, über welche er gute Kindermusik deutschlandweit vermittelt.

Insbesondere für Grundschulen und Kindergärten, aber auch für Vereine und Veranstalter von Kinder- und Stadtfesten bietet er passende Künstler*innen und Bands an.

Faire Zusammenarbeit, ethische Grundsätze und eine kompetente und seriöse Arbeitsweise sind ihm sehr wichtig.

Weitere Infos auf der Seite www.kindermusikagentur.de

SWR1-Weihnachtssong Konzert Dezember 2018

Joanna Gypser hat den wundervollen Song „Christmas Time“ für das Projekt „Home of Smile“ geschrieben und diesen beim SWR1 Weihnachtssong Contest eingereicht.

Zu diesem Song durfte ich das Drum-, Bass- und Streicher-Arrangement beisteuern. Beim Weihnachtskonzert des SWR in Worms habe ich den Schlagzeugpart übernommen, Bass spielte Florian Gypser, Joanna Gypser spielte E-Piano und sang.

Den Song gibt es hier:

Produktionen und Auftritte im Herbst / Winter 2018

Projekt „Tierztanzparty“ mit 2 B Gentle, der Bürgerstiftung Detmold, der Osthushenrich-Stiftung und fünf teilnehmenden Grundschulen

Im Oktober fand ein Workshop mit fünf Detmolder Grundschulen statt, bei dem vierhundert Schülerinnen und Schüler ein von MusiKreAktiv geschaffenes Bewegungskonzept zum Album „Tiertanzparty“ von „2 B Gentle“ umgesetzt haben. Die Songs wurden hier komponiert, aufgenommen und gemischt, die technische und musikalische Begleitung lag bei mir.

Neues Album: „Christmasparty“ von „2 B Gentle“

Im November kam die CD „Christmasparty“ von „2 B Gentle“ auf den Markt, auch hier zeichne ich für Komposition, Arrangement, Recording, Mixing und Mastering und das Cover-Design verantwortlich. Infos zur CD gibt es hier: www.2bgentle.de

Mein Arbeitsplatz in Karlsruhe

Mit der Gospel-SeleXion von Peter Stolle (www.gospelselexion.de) durfte ich beim Gospelkirchentag in Karlsruhe und bei der Langen Nacht der offenen Kirchen in Paderborn spielen. Es war eine Freude!

Produktionen und Workshops im Sommer

Diesen Sommer lagen viele Produktionen an.

Bild könnte enthalten: Text

Für die Freilichtbühne Bökendorf habe ich die Musik zum Kinderstück „Eine Woche voller Samstage“ komponiert, arrangiert, aufgenommen und mit dem Chor eingeprobt, die Musik für das Erwachsenenstück „The Wedding Singer“ wurde von mir in meinem Studio eingespielt, gemischt und gemastert.


2 B Jazzy haben ihre neue EP „Cozy Nights“ auf allen Streaming-Plattformen veröffentlicht. Die Songs stammen aus meiner Feder, aufgenommen wurde alles im MusiKreAktiv-Studio.


arrangieren und komponieren

Der Workshop „Komponieren und Arrangieren“ bei audio-workshop.de lief hervorragend, die Teilnehmer bestätigten meinen Eindruck und waren sehr zufrieden mit den Inhalten und der Präsentation.


Eine neue Chillout-CD beim Label Zyx erscheint in diesem Herbst mit Chillsounds aus dem Weltall. Diese hat Florian Gypser von popstuff produziert, ich durfte einige Titel beisteuern.


Des Weiteren habe ich an einigen Drum-Tracks zu demnächst veröffentlichten Songs gearbeitet.

Projekte im Winter 2018

Jens-Henning im Studio mit Mütze

Diesen Winter verbringe ich viel Zeit im Studio. 

Zum einen mache ich Aufnahmen für die Freilichtbühne Bökendorf  für die Stücke „Wedding Singer“ (Musical) und „Eine Woche voller Samstage“ (Kinderstück). Für das Sams komponiere ich die Stücke auch.

Ausserdem schreibe ich Noten für eine bekannte Kinder-Rock-Punk-Band, die im letzten Herbst ein Dornröschen-Musical veröffentlich hat.

Neben einigen kleineren Aufnahmen von Drum- und Percussion-Spuren sind weitere große Projekte die Produktionen für 2 B Jazzy (Easy Listening und Lounge-Music) und 2 B Gentle (Musik, Tanz und Bewegung für Kinder). 2 B Gentle werden dieses Frühjahr das erste Album heraus bringen.

Seminar „Drum & Percussion Programming“

Am 18.-19.11.2017 biete ich in dem oben genannten Seminar Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Programmieren von Schlagzeug- und Percussion-Spuren zu erweitern.

Aus dem Beschreibungstext des Workshops:

Drums und Percussions sind aus den meisten Musikproduktionen nicht wegzudenken. Schlagzeugspuren kann man live aufnehmen oder programmieren, doch nicht jeder Musiker ist auch Schlagzeuger und kennt sich mit den richtigen Grooves aus. Hier hilft unser Workshop „Drum & Percussion Programming“ weiter.

In den letzten Jahren ist das Drum-Programming deutlich komfortabler und einfacher geworden. Jedoch ist es schwer, bei der Vielzahl der Möglichkeiten den Überblick zu behalten: Was ist wichtig, welche Entscheidungen in Bezug auf die Instrumentierung sind zu treffen? Welche Stilistik trifft den Charakter eines Stücks? Wie reproduziere ich Drum-Grooves aus bekannten Songs? Wie mache ich meine Songs „einzigartig“? Was ist „Hybrid-Drumming“? An Songs aus der Praxis wird anschaulich erklärt, wie und mit welcher Wirkung das Schlagzeug programmiert werden kann.

Gerne können die Teilnehmer auch eigene Projekte mitbringen, die dann gemeinsam besprochen und kurz bearbeitet werden.

Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt es unter:

http://www.audio-workshop.de/index.php/seminarthemen/musikproduktion/drum-percussion-programming

„Das schönste Märchen des Sommers!“ aufgenommen von Jens-Henning Gläsker

Die Musik zum Märchen „Aschenputtel-Das Musical“ hat Jens-Henning in seinem Studio in Detmold eingespielt, aufgenommen und gemischt. Derzeit wird es exklusiv auf der Freilichtbühne Bökendorf aufgeführt.

Komponiert und getextet wurden die Lieder von Sebastian Dold, Jens Kosmiky und Jens-Henning Gläsker von der Familien-Rock’n’Roll-Band „KrAWAllo“.

„Mit „Aschenputtel“ gelingt ein Geniestreich der Familienunterhaltung. (…) Die Musik ist mitreißend, stilistisch variabel mit einer schönen durchgängigen Rock-Attitüde und sehr vielschichtig in der Soundgestaltung.“ (Neue Westfälische, 06.06.2017)

„Bei der Premiere des Märchenmusicals »Aschenputtel« auf der Freilichtbühne Bökendorf haben sich viele Zuschauer zum begeisterten rhythmischen Mitklatschen animieren lassen. So faszinierend hat das Ensemble die vielen fetzigen Songs präsentiert. (…) Die Zuschauer bedankten sich mit tosendem Applaus im Stehen für diese höchst gelungene Premiere.“ (Westfalen-Blatt, 06.06.2017)

Hier gibt es das Video dazu: